Vertikum


Ort
Düsseldorf

Art
Neubau eines Büro- und Geschäftshochhauses

Bauherr
Warburg-HIH Invest Real Estate GmbH vertreten durch HIH Real Estate GmbH

Planungs-/Bauzeit
meyerschmitzmorkramer | 2017 –  

Wettbewerb
1. Preis Qualitätssicherndes Verfahren

BGF oi/ui
4.600/500 m²

Leistungsphasen
1 – 5

Zertifizierung
EneV 2016




Mit dem 1. Preis in einem qualitätssichernden Verfahren erhielt meyerschmitzmorkramer 2017 den Planungsauftrag für das 9-geschossige Hochhaus auf dem trapezförmigen Grundriss. Mit einem Entwurf, der die bestehenden Formen und Strukturen des Standorts aufgreift, wird das Areal städtebaulich gefasst und neu gegliedert. Die Fassade gliedern Strukturen aus Naturstein und Fensterflächen in einem gleichmäßigen Rhythmus. Während die Stützengeometrie die Vertikale des Hauses betont, greifen umlaufende Natursteinbänder den eleganten Schwung des Gebäudes auf. Die Formensprache der gerundeten Gebäudekanten findet sich konsequent bis in die gebogenen Fenstergläser wieder. Für das Erdgeschoss ist eine flexible Nutzung vorgesehen, in den 4.000 m2 der Obergeschosse sind hochwertige Büroräume geplant. Im 7. Obergeschoss springt die Fassade zurück – wodurch eine spektakuläre Dachterrasse geschaffen wird.

 




Weitere Beiträge zu diesem Projekt

Verwandte Projekte