La Tête


Ort
Düsseldorf

Art
Neubau eines Bürogebäudes

Bauherr
Aurelis Real Estate Service GmbH

Planungs-/Bauzeit
meyerschmitzmorkramer | 2015 – 2017

BGF oi/ui
25.460/11.160 m²

Leistungsphasen
2 – 5

Zertifizierung
EnEV 2009; DGNB Gold

Bilder
HGEsch

Architizer A+Awards
Finalist

IDA Design Awards
Auszeichnung: Honorable Mention

Interior Design
Handelsblatt Media Group: two_space, Claudia de Bruyn
Havas: Kinzo, Berlin




Das Projekt liegt im neuen Stadtviertel Quartier Central, auf dem Gelände des ehemaligen Derendorfer Güterbahnhofes in Düsseldorf. Auf einem 6.820 m² großen Grundstück, direkt neben der Franklin Brücke gelegen, bildet das siebengeschossige Bürogebäude „La Tête“ den Kopf und nördlichen Abschluss der Bebauung an der Toulouser Allee. Highlight des Projekts ist ein großzügiger Skygarden mit Blick über Düsseldorf. Die spannungsreich rhythmisierende Fassade ist in Anlehnung an einen Barcode entwickelt worden, im offenen Innenhof setzen schwarze Erker und eine konsequent umgesetzte Feuerleiter markante Blickpunkte. Hier wurde unter Birken ein Aufenthaltsort zum internen und externen Dialog geschaffen. „LaTête“ bietet Raum für insgesamt rund 20.000 m² Mietfläche.







„Es galt, ein Spannungsfeld zwischen einer Zukunfts-Maschine zu entwickeln, die vieles möglich macht, aber zugleich einen Ort für kreativ arbeitende Menschen bildet, der sich immer wieder verändern darf“






Weitere Beiträge zu diesem Projekt

Verwandte Projekte