Ballindamm


Ort
Hamburg

Art
Neubau eines Büro- und Geschäftshochhauses
mit Tiefgarage

Bauherr
Generali Real Estate S.p.A.
Zweigniederlassung Deutschland

Planungs-/Bauzeit
meyerschmitzmorkramer | 2014 –

BGF oi/ui
6.320/930 m²

Leistungsphasen
1 – 5




Am Hamburger Ballindamm, direkt an der Binnenalster, entsteht ein Büro- und Geschäftshaus, das sich über die Tiefe des gesamten Blocks bis zur Hermannstraße erstreckt. Durch diesen Lückenschluss entstehen rund 6.300 m² BGF – das Erdgeschoss ist als Ladengeschäft nutzbar, während die Obergeschosse als Büros geplant werden. Die handwerklich fein detaillierten Natursteinfassaden der Straßenfronten wurden in enger Abstimmung mit der Behörde sowie der Denkmalpflege entwickelt. Die Hauptfassade zum Ballindamm gliedert sich in eine zweigeschossige Sockelzone, in der die Achsen der darüber aufgehenden Stockwerke zu vier großzügigen Portalen zusammengefasst werden. Die Fenster erhalten ein Rechteckformat und werden im letzten Vollgeschoss mit einem Bogenabschluss akzentuiert. Die Dachhaut des repräsentativen Neubaus ist – typisch für die Binnenalster – als Kupferdach vorgesehen.

 




Weitere Beiträge zu diesem Projekt

Verwandte Projekte