Bahnhofplatz 7


Ort
Ulm

Art
Neubau eines Hotels und Geschäftshauses

Bauherr
DC Developments

Planungs-/Bauzeit
meyerschmitzmorkramer | 2018

Wettbewerb
2. Preis

BGF oi/ui
6.400 m²




Vis à vis zum Hauptbahnhof gelegen stärkt das Quartier Sedelhöfe die Identität der Stadt Ulm, bildet ein attraktives Eingangstor in die Fußgängerzone und verbessert die Wegebeziehungen der westlichen Innenstadt. Ein circa 6.400 m2 BGF umfassender Hotel-Neubau ergänzt das Ensemble. Für den dazu ausgeschriebenen Wettbewerb sieht der Entwurf eine konzeptionelle Weiterentwicklung des Quartiers vor. Durch die Struktur seiner Fassade, die Kommunikation mit dem Umfeld und einen städtebaulichen Hochpunkt als Pendant zum Ulmer Münster erlangt das Gebäude eine skulpturale Kraft. Trotz der Strenge wirkt es dynamisch und wohl proportioniert. Die rahmenlose Glaskonstruktion vermittelt Transparenz; steinerne Vorhänge, gefräst nach einer 3D-Matrize, weisen spielerisch auf die dahinterliegende Hotelnutzung hin. Die Skybar im obersten Geschoss bietet einen spektakulären Ausblick über die Stadt.

 

 




Weitere Beiträge zu diesem Projekt

Verwandte Projekte