Öffentliche Ausstellung und Podiumsreihe „Möglichkeitsraum Stadt. Mannheim nach der Krise.“



26.03.2021

Die Innenstädte befinden sich im steten Wandel. Ein Diskurs, der stets neue Perspektiven und Herausforderungen hervorbringt. Und an dem wir uns beteiligen möchten. Aus diesem Anlass nehmen wir an dem Forum „Möglichkeitsraum Stadt. Mannheim nach der Krise.“ der Initiative MOFA – Mannheims Ort für Architektur teil.

Unser Ausstellungsbeitrag retail in transition – Verkaufswelten im Umbruch findet in Mannheim im Schaufenster des ehemaligen und zurzeit leerstehenden Galeria Kaufhofs N7 und der Galerie Lindenhof statt und widmet sich der Zukunft unserer Städte. In einer begleitenden digitalen Vortragsreihe werden Konflikte und Herausforderungen in der Stadtplanung, die sich im vergangenen Jahr besonders verschärft haben, aber auch Chancen und Möglichkeitsräume behandelt. Wir bespielen dort ein Schaufenster und thematisieren insbesondere den Wandel der Innenstädte und des Einzelhandels. Caspar Schmitz-Morkramer wird zudem Ende April an der Podiumsdiskussion „Ausgebummelt? Neue Programme für die Innenstadt.“ teilnehmen.

Vernissage: Mittwoch, den 31.03.2021 um 19 Uhr via Livestream
Dauer der Ausstellung: Mi. 31.03.-Fr. 21.05.2021
Ort: Galeria Kaufhof N7 Mannheim und Galerie Lindenhof

Podiumsdiskussion „Ausgebummelt? Neue Programme für die Innenstadt.“ Am Donnerstag, den 29.04.2021 um 19 Uhr via Livestream.

Referenten: Caspar Schmitz-Morkramer (caspar.), Wulf Kramer (Yalla Yalla! – studio for change) und Dr. Matthias Rauch (Kulturelle Stadtentwicklung, NEXT Mannheim)

 

Über M O F A

M O F A – Mannheims Ort für Architektur ist eine junge Plattform für eine zukunftsweisende Auseinandersetzung mit Architektur und Stadt. Die Initiative setzt sich für eine allen Menschen zugängliche, kommunikative Baukultur in Mannheim ein und ermöglicht Freiräume für Begegnung, Austausch, Debatte und Kooperation über Fragen des Bauens und des Wohnens hinaus. Mehr dazu hier. 

 



Weitere Artikel